Tacheles Wut Ärger Rage Klartext Dietmar Syntronica Herzbeben

Bullterrier, Mastinos u.ä. als Kampfhunde bekannte sind sehr oft in aller Munde.
Ein Hund wird zum Kampfhund, wenn der Mensch ihn dazu erzieht, weil das Problem am anderen Ende der Leine zu finden ist.

Momentan kursiert ein „gaaanz tolles“ Video in den sozialen -Netzwerken wie Facebook, Google Plus, Tumblr etc.
Es trägt den Titel „So wird man mit einem Kampfhund fertig“. Auch ähnliche Titel sind im Umlauf.

Das Video ist eine reine Gewaltdarstellung eines (jungen) Mannes, der aufs Brutalste zeigt, wie man einen Kampfhund fertigmacht. Er schlägt brutal auf ihn ein, tritt ihn in den Bauch, in die Nieren, trackiert ihn in die Nierengegend, reißt ihm die Schnauze auf und schlägt ihn brutalst auf den Kopf.
Der Hund meint erst, es wäre ein Spiel, doch anhand der Reaktion des Hundes sieht man, dass er erst irritiert ist, weil man ihn schlägt und dann wird er sauer und greift den „Menschen“ an, der ihn schlägt, weil er sich wehren will vor der Schläge.
Der Mensch, an dem nichts Menschliches zu finden ist, palavert so was wie: „Bei dieser Brutalität muss man gezielt schlagen, wo es ihm an meisten wehtut.“, verkennt aber vollkommen, dass er es ist, der die perfide Brutalität verursacht. Der Hund will im Anfang nur spielen, was man an seiner Reaktion merkt, irgendwann wird ihm aber klar, dass der „Mensch“ ihn verletzen will und er beginnt, sich zu wehren, was der „Mensch“ aber als Aggressivität des Hundes deklariert und meint, er müsse das arme Tier noch mehr traktieren. Der Hund jault irgendwann und weiß nicht mehr, wie ihm geschieht. Er will, dass der „Mensch“ aufhört, ihn zu verletzen, was aber leider nicht geschieht.
Das ist nämlich das, was der Hunde-Quäler falsch herüber bringt, um sich zu profilieren.
Er sagt nämlich, der Hund sei aggressiv. Der Hund weiß erst nicht, was passiert und will zunächst spielen, was der Hunde-Quäler als Gegenteil deklariert.

Ein brutales Spiel, was ein hirnamputierter Hunde-Quäler vermeintlich zum „Besten“ gibt.

Und zig Leute applaudieren bzw. klicken „Gefällt mir“ oder Ähnliches, weil der „Mensch“ zeigt, wie man sich gegen einen vermeintlich aggressiven Hund durchsetzt.

Das ganze Video ist eine Entgleisung eines hirnlosen „Menschen“, der vor laufender Kamera schlägt, tritt und quält.

Dass der arme Hund, der gar nicht weiß, was passiert, irgendwann winselnd am Boden liegt und „dafür“ auch noch Tritte kriegt, lässt darauf schließen, dass sowohl der Hunde-Quäler und sein Kamerateam sowie die Bewunderer kein bisschen Licht im Oberstübchen haben.

Jeder der dieses Video sieht, sollte es beim sozialen Internet-Netzwerk melden, damit es gelöscht wird und sollte auch seine Ablehnung kundtun in den Kommentaren.

Hier zeigt jemand seine psychopathologische Störung vor laufender Kamera, mehr nicht!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Suchen und Finden
Mitglied im EPF

Dietmar Schneidewind ist Journalist bei der European Press Federation

Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Syntronica: "Da gebe ich Ihnen recht. Es ist in dem Artikel nicht heraus gekommen, was genau ich meinte. Wenn die SPD nicht will, hätte sie nicht... "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Rolf Weichert: "Hat die CDU,CSP,Güneudn FDP diese Anschläge ? Das nein zum Untersuchungsausschuß Linksextremismus macht mich in diesem Punkt hellhörig auf das Risiko das ich mich irre! "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Michael Kopp: "Jeder Mensch der klar denken kann kann nicht für diese Frau sein! Ich kann mich nicht hinstellen und sagen " ohhh,die armen Flüchtlinge " ...und... "
       vom
    1. Oktober 2016
  • Rosi: "Hierauf muß ich antworten, habe kein Forum mit aktuellen Beiträgen gefunden. Menschen die ihre Pferde einem solchen Lügner unter die Hände geben, sollten sich ein... "
       vom
    30. August 2016
  • Gert Walliser: "Mit "Oli Kahn" habe ich auch negative Erfahrungen gemacht: ich hatte einen Groupon-Gutschein für eine Tour, jedoch sind alle meine Versuche zur Kontaktaufnahme zwecks Terminvereinbarung... "
       vom
    27. August 2016
  • Herzbeben: "Danke schön, mein Glühwürmchen ILD oo :-* "
       vom
    26. August 2016
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)