Emotionen

strasse-einsametraume

Ich weiß nicht, wohin ich gehe.
Und ich bin mir nicht sicher, wo ich bin.
Ich denke an Versprechen von vor ein paar Tagen.
Und Worte erscheinen mir wie von gestern gesprochen.
Ich denke an das Entzünden meines Herzens
Und ich griff zu

Ich irre durch die Welt nach einer Antwort,
die mir jedoch niemand geben will.
Meine Herz, es schreit so laut nach dem Warum.
Doch wird nicht erhört und niemand sagt etwas.
Und das Schweigen geht weiter.

Ich gehe nun allein meinen Weg
Auf der einsamen Straße vergessener Träume.
Und spüre das, was mal war.
Die Tränen rinnen mir schneidend über das Gesicht
Träume zerinnen durch die Finger

Nichts ist mehr, wie es war.

Und ich wandere tränenüberströmt einsamen Herzens und mit einem Kopf voll mit tausend nicht-beantworteter Fragen auf der schweigenden Straße der zerbrochenen Träume …

greeneyes

Niemand weiß, was es bedeutet,
stets der trübsinnige Mensch zu sein,
der sich hinter traurigen Augen versteckt.
Und niemand weiß, wie es ist, verleugnet zu werden,
vom Schicksal bestimmt, nur noch Schweigen zu ertragen müssen.

Aber meine Träume sind nicht so leer,
wie es den Anschein hat.

Meine Stunden sind einsam und meine Liebe dazu verdammt,
Demütigungen zu ertragen, die niemals aufhören werden.

Niemand kann meine Gefühle nachvollziehen,
und dafür mache ich DICH verantwortlich!
Niemand beißt so hart wie DU.
Kein, noch so tiefer Schmerz kann das beschreiben.

Niemand weiß, wie es ist, bespuckt, beleidigt, verleugnet und ignoriert zu werden.
Und Du weiß nicht, wie man sagt, dass es Dir leid tut.

Aber meine Träume sind nicht so leer,
wie DU glaubst.

Meine Stunden sind einsam und mein Schicksal ist, Abschied zu nehmen.
Tränen zu vergießen, die niemals gestillt sein werden.
Aber diese sind stets hinter traurigen Augen verborgen.

Weinende Augen

This ain’t the way Ⅰ spend my mornings
Come stai?
You’ve been with him,
And now you come back lady
What’s he like?
Ⅰ just sit, and watch the ocean
By myself, even doing my own cooking
You can’t laugh, you aren’t forgiven, but
I’m no longer frightened, to be living alone

Senza una donna
No more pain and no sorrow
Senza una donna
I’ll make it through the week
Senza una donna
Giving me torture and bliss
Without a woman, better like this

There is no way,
That you can buy me
Don’t make fun
You got to dig a little deeper
In the heart?
If you have one
Here’s my heart, feel the power
Look at me, I’m a flower
You can’t laugh, you aren’t forgiven, but
I’m no longer frightened, to be living alone

Senza una donna
No more pain and no sorrow
Senza una donna
I’ll make it through the week
Senza una donna
Giving my torture and bliss

Zucchero

Nachtrag
Nun ist der Text auch auf Deutsch übersetzt.
Weiterlesen

baumtraum300

Es mutet unglaublich an, doch ist alles so passiert.

Hier erzähle ich eine Geschichte von Freundschaft und Missbrauch dergleichen, die soweit geht, dass sogar Liebe und Zärtlichkeit vorgetäuscht wurde.
Nach einer kurzen Einleitung folgt die eigentliche Geschichte, die ich in Reimform verfasst habe.

Eine Person unserer Clique hatte (und hat) permanent Probleme mit ihrem „Lebenspartner“.
Sie weinte sich bei uns aus und wir halfen ihr immer wieder, gaben Ratschläge, bauten sie wieder etc.
Ungewollt verliebten sie und ich uns ineinander und sie erzählte den anderen der Clique, dass sie glücklich sei, dass es auch Männer gebe, die echte Liebe zeigten und ihre Probleme ernstnähmen.
Sie signalisierte der Clique, dass sie sich endlich von ihrem „Lebenpartner“ trennen wollte, und nur noch mit mir zusammensein wollte.
Sie musste für eine Woche zu ihren Eltern. Sie sagte mir beim Abschied, dass sie mich sofort besuchen werde, wenn sie wieder zurück sei. Sie sagte auch, dass sie am liebesten wegen meiner nicht fahren würde, aber sie müsse.
Seit dem Tage meldet(e) sich seitdem nicht mehr, weder bei der Clique, noch bei mir.
Telefonanrufe wurden nicht entgegengenommen, oder das Telefon abgenommen und im gleichen Moment wieder aufgelegt, ohne sich zu melden. Mitglieder der Clique ließ sie nicht mehr an sich heran. Sie verleugnete sich. Auch mir war es nicht mehr möglich, sie zu erreichen, weder per E-Mail, noch per SMS, Telefon, Handy u.ä.
Als ich endlich telefonisch bei ihr durchkam, und freundlich fragte, ob (mit ihr) alles in Ordnung sei, ob wir ihr helfen könnten bzw. ob sie ein Problem habe, das wir zusammen mit ihr lösen könnten, legte sie direkt nach meinen Fragen barsch auf, ohne auch nur eine Silbe gesagt zu haben.
Dies passierte innerhalb einer halben Stunden noch zweimal in der gleichen Art und Weise. Andere von der Clique versuchten, sie anzurufen, aber niemand kam durch.
Die Clique entschied entgültig, sie fallen zu lassen.
Was immer geschehen ist bei ihren Eltern, sie hätte es irgend jemand erzählen können,denn Freunde sind für sowas da.
Auch wenn sie sich gegen mich entschieden hätte/hat, könnte sie sich jemandem unsere Clique anvertrauen.

Nun folgt die mehrteilige Geschichte in Reimform …

Weiterlesen

Das Herz eines Wolfs

Ich dachte wir könnten sprechen
Das Schweigen endlich durchbrechen
Ich dachte, ich könnte dich verstehen.
Vielleicht würden wir uns dann in die Augen sehen.
Uns nicht mehr weiter grämen
Unsere Herzen nicht weiter beschämen

Doch Du ignoriertest weiter die Zeichen der Zeit
Warst zum Sprechen nicht bereit
Du sagtest nicht, ob wir zusammengehören
Du brachst ab nach dem Mir-zuhören
Tränen löschten meine Herzensfunkeln
Nun wandert mein Herz nur noch im Dunkeln

Mein Herz brach heut‘ entzwei
Und alles ist nur noch Einerlei
Es ist alles nun verloren
Denn meine Liebe ist erfroren
Alles was ich wollte, war etwas Licht
Von nun an spricht mein Herz zu Dir nicht

beißend neidischer Schmerz in meinem Herzen

Schöne Augenblicke sind nicht mehr als hübsche Notlügen, um einen kurzen Augenblick der Einsamkeit zu überbrücken.

Liebespaare existieren nur für kurze Momente, und sie unterliegen dem Irrglauben, dass sie ihr Lebensglück gefunden hätten.
Das Strahlen ihrer Augen sind nur Lichtstrahlen des Mondes, die sich im Fluss brechen und reflektiert werden.
Trotz schöner Schwüre und inniger Versprechen wird sich ihre Liebe in Kürze in Luft auflösen, und nichts als schmerzende Einsamkeit wird zurückbleiben.
Nichts ist von Dauer und sie werden sich aus den Augen verlieren, noch bevor sie ihre vermeintlichen Liebesschwüre ausgesprochen haben.
Der nächste Tag bringt nichts mehr von ihrer Gemeinsamkeit und sie gehen wieder einzeln ihre Wege, ohne sich nochmals nach einander umgeschaut zu haben.
Auch die Wildentschlossenen, die ihren Gefühlen freien Lauf lassen, werden letztendlich nur das Verpuffen eines irrealen Traum vernehmen und nur schmerzhafte Verluste zu beklagen haben.

Den beißend-neidischen Schmerz in meinem Herzen spüren sie nicht.
Sie hören nicht meine zynischen , die sie mit ihrem Verhalten und Gebärden in mir verursachen.
Sie hören auch nicht meinen inneren stummen Schmerzensschrei, den mein Herz, einem einsamen, verletzten Wolf gleich, voller Qualen ausstößt.

keine Gitarre

Syntronica ist keine Gitarre.
Er läßt sich nicht an die Wand hängen, nachdem man auf ihm gespielt hat.

Träume und Erinnerungen

Ich gehe mit mit Dir überall hin
und ich lasse meine Liebe niemals los,
weil Du ihr einen Platz in Deinem Herzen schaffest.

Meine Liebe möchte nur in den Wogen Deines Lichtes leben.
Mit Dir werde ich bis ans Ende der Welt gehen.
Für immer, wenn Du mit mir sprächest.

Erinnere dich an Dein Versprechen!
Süßer Duft der Erinnerung steigt in mir hoch.
Ich habe all unsere Träume warmgehalten.

Die Sehnsucht nach Dir zerreißt mein Herz.
Die Geheimnisse der Lautlosigkeit verschlingen mich.
Ich gehe unter vor Fieber nach Dir.

Du schweigst nur noch vor Dich hin.
Du wolltest mich besuchen, doch tatest es nicht.
Ich habe Dein Versprechen nicht vergessen.

Das ist mein Fenster
Eben bin ich so sanft erwacht
Ich dachte ich würde schweben
Bis wohin reicht mein Leben
Und wo beginnt die Nacht?

Ich könnte meinen alles wäre noch
Ich ringsum durchsichtig wie eines Kristalles
Tiefe verdunkelt stumm

Ich könnte auch noch die Sterne fassen in mir
So groß scheint mir mein Herz
So gerne ließ es ihn wieder los

Den ich vielleicht zu lieben
Vielleicht zu halten begann
Fremd, wie niebeschrieben
Sieht mich mein Schicksal an

Was bin ich unter diese Unendlichkeit gelegt
Duftend wie eine Wiese hin und her bewegt

Rufend zugleich und bange dass einer den Ruf vernimmt
Und zum Untergange in einem Andern bestimmt

Rainer Maria Rilke

Nachts im Traum die Städt’ und Leute,
Ungeheuer, Luftgebäude,
Alle, weißt du, alle steigen
Aus der Seele dunklem Raum,
Sind dein Bild und Werk, dein eigen,
Sind dein Traum.

Geh am Tag durch Stadt und Gassen,
Schau in Wolken, in Gesichter,
Und du wirst verwundert fassen:
Sie sind dein, du bist ihr Dichter!
Alles, was vor deinen Sinnen
Hundertfältig lebt und gaukelt,
Ist ja dein, ist in dir innen,
Traum, den deine Seele schaukelt.
Durch dich selber ewig schreitend,
Bald beschränkend dich, bald weitend,
Bist du Redender und Hörer,
Bist du Schöpfer und Zerstörer.
Zauberkräfte, längst vergeßne,
Spinnen heiligen Betrug,
Und die Welt, die unermeßne,
Lebt von deinem Atemzug.

Hermann Hesse

Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Suchen und Finden
Mitglied im EPF

Dietmar Schneidewind ist Journalist bei der European Press Federation

Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Syntronica: "Da gebe ich Ihnen recht. Es ist in dem Artikel nicht heraus gekommen, was genau ich meinte. Wenn die SPD nicht will, hätte sie nicht... "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Rolf Weichert: "Hat die CDU,CSP,Güneudn FDP diese Anschläge ? Das nein zum Untersuchungsausschuß Linksextremismus macht mich in diesem Punkt hellhörig auf das Risiko das ich mich irre! "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Michael Kopp: "Jeder Mensch der klar denken kann kann nicht für diese Frau sein! Ich kann mich nicht hinstellen und sagen " ohhh,die armen Flüchtlinge " ...und... "
       vom
    1. Oktober 2016
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)